Partner         flatex.pngs1.pngs2.pngs3.png Rflow-Gfi.pngP1transparent.png

News

Die 47. Ausgabe der 24 Stunden auf dem Nürburgring war bis zur letzten Sekunde spannend: Nach einer turbulenten Schlussphase gewann der Audi R8 LMS mit der Startnummer 4 mit einer Runde Vorsprung im Kampf mit dem Vorjahres-Siegerteam von Porsche. Für das am Nürburgring beheimatete Audi Sport Team Phoenix war es bereits der dritte Sieg mit Audi und der fünfte in der 20-jährigen Teamgeschichte.
Am vergangenen Wochenende machte sich BWT Mücke Motorsport auf nach Österreich zur dritten Saisonstation des ADAC GT Masters. Vor mehr als 16.000 Zuschauern am Red Bull Ring in der Steiermark kämpfte das Traditionsteam um Top-Ergebnisse. Im BWT Audi R8 LMS #25 nahmen mit Jeffrey Schmidt und Christopher Haase die Stammpiloten des Teams Platz. Gleiches galt für den kfzteile24 Audi R8 LMS #24 von Mike David Ortmann und Markus Winkelhock. Nur der BWT Audi R8 LMS #26 war mit einer neuen Zusammenstellung unterwegs. Nikolaj Rogivue teilte sich sein Auto mit Routinier Frédéric Vervisch. Der Belgier vertrat Stammpilot Stefan Mücke, der parallel bereits seinen Verpflichtungen als Ford-Werkspilot in der Vorbereitung auf die 24 Stunden von Le Mans nachkommen musste.
Zum zweiten Mal in der Geschichte des ADAC GT Masters machte sich der Tross auf ins tschechische Most. Mit an Bord selbstverständlich BWT Mücke Motorsport, die mit ganz besonderen Erinnerungen zum Autodrom reisten. An gleicher Stelle feierte das Team vor einem Jahr die erste Pole Position und den ersten Sieg im Audi R8 LMS seit dem Einstieg in die 'Liga der Supersportwagen.' Diese Erfolge wollte das Traditionsteam aus Berlin auf der rund 90 Kilometer nordwestlich von Prag gelegenen Rennstrecke wiederholen. Möglich machen sollten es die drei Duos Nikolaj Rogivue / Stefan Mücke im BWT Audi R8 LMS #26, Jeffrey Schmidt / Christopher Haase im BWT Audi R8 LMS #25 sowie Mike David Ortmann / Markus Winkelhock im kfzteile24 Audi R8 LMS #24.
If the French team representing Audi Sport expected not to have the easy game on the circuit of Kent, it did not suspect how it would suffer the race facts during the two days of this first World Challenge Europe round of the season. However, Markus WINKELHOCK's fourth performance with Audi R8 LMS # 26 in the first free practice seemed to put the hopes of SAINTéLOC Racing high enough. At the same time, with a weather marked by untimely rain, the atmosphere around the # 25 was showered by the clutch problem that prevented Simon GACHET to complete a single lap.
Mit Vollgas in die dritte Saison für BWT Mücke Motorsport im ADAC GT Masters. Vom 26. bis 28. April hieß es endlich wieder: Gentlemen, start your engines! Das ließ sich die Traditionsmannschaft aus Berlin nicht zweimal sagen und ging nach monatelanger und intensiver Vorbereitung hochmotiviert in das Auftaktwochenende in der Motorsport Arena Oschersleben.